Augenringe

Dunkle Augenringe, tiefe Tränenrinne

Viele Menschen leiden unter einer dunklen, blau-bräunlich verfärbten, teilweise auch leicht eingefallenen Unterlidregion, den sogenannten Augenringen (Tränenrinnen). Diese dunklen Schatten können dem Gesicht einen müden und kränklichen Ausdruck verleihen.

Ursache

Die Ursachen für das Auftreten von störenden Augenringen sind vielfältig. Durch genetische Veranlagung und besonders dünne Haut des Unterlides können Betroffene schon in sehr jungen Jahren unter dunklen Augenschatten leiden. Auch der Alterungsprozess spielt eine wichtige Rolle: Auch der Abbau des Unterhautfettgewebes sowie nachlassende Hautelastizität fördern die Ausbildung tiefer Tränenrinnen oder Tränensäcke.
Auch unser Lebenswandel, wie Rauchen, Stress, Schlafmangel oder ständiges Arbeiten vor dem Computer, begünstigt die Bildung von dunklen Augenringen.

Behandlung

Die Behandlung von Augenringen zählt zu den anspruchsvollsten Indikationen für den ästhetisch arbeitenden Arzt, da diese Region besonders empfindlich ist.
In der Hamburg Dermatologie haben wir uns deswegen auf wirkungsvolle aber zugleich sehr schonende Behandlungsmethoden spezialisiert. Einzeln oder in Kombination wirken kosmetische Behandlungen, fraktionierte Lasertherapien oder die Unterspritzung mit Dermal-Fillern (z B. Hyaluron) der Problemzone „Augenringe“ effektiv entgegen. Je nach Ausgangssituation können eine oder mehrere Behandlungen notwendig sein, um das Wunschergebnis zu erzielen.

Ergebnis

Nach erfolgreicher Behandlung ist die Haut der Unterlidregion spürbar gestrafft, dunkle Verfärbungen werden reduziert und tiefe Tränenrinnen sanft aufgefüllt. Ihr Blick wirkt ausgeruht und frisch, Ihr gesamter Gesichtsausdruck spürbar verjüngt.

Zurück zur Übersicht

Ästhetische Dermatologie