Nasolabialfalten

Feine bis tiefe Linien von den Nasenflügeln in Richtung Mundwinkel

Als Nasolabialfalten bezeichnet man die feinen bis tiefen Falten, die sich von den Nasenflügeln bis zu den Mundwinkeln oder auch dem Kinn ziehen. Diese treten häufig in Verbindung mit Mundwinkelfalten auf. Nasolabialfalten geben dem Gesicht einen verhärmten, älter wirkenden und müden Ausdruck.

Ursache

Gründe für die Entstehung von Nasolabialfalten sind die Gesichtsphysiognomie, starker Gewichtsverlust sowie ein fortschreitender Alterungsprozess.
Mit zunehmendem Alter nimmt die Hautelastizität ab, das Unterhautfettgewebe sowie die knöchernen Strukturen bilden sich zurück. Das Wangengewebe erschlafft und sinkt nach unten – Nasolabialfalten entstehen und prägen sich im Alter immer stärker aus.

Behandlung

In der Hamburg Dermatologie verfügen wir über umfangreiche Erfahrungen in der Unterspritzung der Nasolabialfalten mit Dermal-Fillern (z. B. Hyaluron). Dabei werden häufig nicht nur die Falten als solche, sondern auch die oberen Wangen sanft aufgepolstert. Durch die Rekonstruktion des jugendlichen Wangenvolumens wird – ähnlich einem kleinen Lifting – die gesamte Wangenpartie leicht angehoben und dadurch gestrafft. Die Nasolabialfalten glätten sich.

Ergebnis

Das Ergebnis ist sofort nach der Behandlung sichtbar. Die Nasolabialfalten sind spürbar reduziert und geglättet. Ihr Gesicht wirkt natürlich verjüngt und erfrischt.

Zurück zur Übersicht

Ästhetische Dermatologie